Telecom Italia will 4G Mobilfunkfrequenzen ersteigern

Mittwoch, 27. Juli 2011 18:16
Telecom Italia

ROM (IT-Times) - Die Telecom Italia zeigt Interesse an der Ersteigerung von 4G Mobilfrequenzen in Italien und steht damit im Wettbewerb zu einigen anderen Telekommunikationsunternehmen im Heimatland.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters bekannt gab, haben fünf italienische Telekommunikationsunternehmen Interesse an einer Auktion der 4G Mobilfrequenzen gezeigt. Unter diesen sei Telecom Italia S.p.a. (WKN: 120470), Vodafone, Wind / 3 Italia sowie die Linkem Group. Durch die Auktion will die italienische Regierung mehr als 2,3 Mrd. Euro einnehmen. Nach Prognose der Politik könnte man bei dem vollständigen Verkauf der Frequenzen bis zu 3,1 Mrd. Euro einnehmen. Die Regierung will den Unternehmen bis zum 29. Juli eine Rückmeldung geben. Von diesem Zeitpunkt an hätten die Telekommunikationsunternehmen einen Monat Zeit, um sich mit ihrem Angebot zu positionieren.

Meldung gespeichert unter: Long Term Evolution (LTE oder 4G)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...