Telecom Italia meldet Gewinnsprung im ersten Quartal, Umsatz stagniert

Donnerstag, 6. Mai 2010 18:57
Telecom Italia

ROM (IT-Times) Die Telecom Italia S.p.A. (WKN: 121866) hat das Jahr 2010 mit einem deutlichen Gewinnanstieg begonnen. Der Umsatz hingegen lag knapp unter Vorjahreswert.

Wie Telecom Italia heute bekannt gab, summierten sich die Umsätze aus den ersten drei Monaten des laufenden Geschäftsjahres auf 6,48 Mrd. Euro und somit etwas weniger als im Vorjahreszeitraum (2009: 6,52 Mrd. Euro). Das EBITDA verbesserte sich um 3,2 Prozent von 2,74 Mrd. auf 2,83 Mrd. Euro. Die EBITDA-Marge stieg infolge dessen von 42,0 auf 43,6 Prozent.

Vier Prozent konnte Telecom Italia beim EBIT gut machen. Hier stieg der Wert von 1,35 Mrd. auf 1,41 Mrd. Euro im ersten Quartal. Nach Minderheitsanteilen ergab sich für den italienischen Telekommunikationskonzern somit ein Gewinn von 601 Mio. Euro aus den ersten drei Monaten 2010. Ein Jahr zuvor waren es 460 Mio. Euro gewesen. Somit lag das Ergebnisplus bei 30,7 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...