Telecom Italia: Keine Mehrheit an Auna

Mittwoch, 27. Juni 2001 10:59
Telecom Italia

Telecom Italia SpA (Mailand: 29399, WKN: 852568): Telecom Italia hat vorerst die Pläne auf Eis gelegt, eine Mehrheitsbeteiligung an Auna aufzubauen. Das berichtet die spanische Zeitung El Mundo mit Bezug auf Telecom Italia und Endesa, das zur Zeit 28 Prozent an Auna hält und diesen Anteil verkaufen will.

Auna ist eine spanische Telekom-Holding, zu der neben Amena, Retevision und EresMas auch einige Kabelanbieter gehören. Telecom Italia, die bislang 27 Prozent an Auna hält, plante die Aufstockung der Beteiligung durch die Übernahme des von Endesa gehaltenen Anteils. Das italienische Unternehmen ist jedoch aufgrund des hohen Preises und der eigenen hohen Verschuldung von dem Vorhaben zunächst abgerückt. Obwohl der Endesa-Anteil durch die Deutsche Bank mit 580 Billionen Peseten bewertet wurde, fordert Endesa einen Betrag von 930 Billionen Peseten.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...