Telecom Italia erfüllt Erwartungen nur bedingt

Donnerstag, 7. November 2002 16:44
Telecom Italia

Telecom Italia SpA (Mailand:<TIT.MI>; WKN: 852568): Europas viertgrößter Telekommunikationskonzern Telecom Italia SpA hat im dritten Quartal des Geschäftsjahres 2002 den Weg zurück in die Gewinnzone geschafft, konnte aufgrund sinkender Umsätze aber nicht ganz überzeugen.

Nachdem das Unternehmen im gleichen Vorjahreszeitraum noch einen Nettoverlust in Höhe von 811 Millionen Euro ausweisen musste, konnte dieses mal ein Nettogewinn erzielt werden, der bei 476 Millionen Euro liegt. Die Analysten hatten die Messlatte deutlich höher auf 849 Millionen Euro gelegt. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen liegt der Gewinn bei 3,6 Milliarden Euro nach 3,5 Milliarden Euro 2001. Die Analysten hatten hier mit 3,56 Milliarden Euro gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...