TCL Thompson: Große Pläne in Deutschland

Donnerstag, 1. September 2005 16:33

BERLIN - TCL Corp. (WKN: 929449<TC2.FSE>) plant, das Engagement auf dem deutschen TV-Markt zu verstärken. Dies meldetet das Handelsblatt in der heutigen Onlineausgabe.

Auf dem deutschen Markt ist TCL über TCL Thomson Electronic (TTE), dem Joint Venture mit dem französischen Unternehmen Thomson S.A., vertreten. Im LCD-Sektor sei der europäische Hersteller von Unterhaltungselektronik seit Anfang Juni nicht mehr lieferfähig , so TTEs Europageschäftsführer Walter Struwe. Von Unternehmensseite war mit einer Nachfrageerhöhung von 100 bis 150 Prozent gerechnet worden. Der tatsächlich Wert liegt bei rund 200 Prozent, weshalb die Lager momentan leer sind. Das Unternehmen verfügt damit momentan über einen Marktanteil von 6,2 Prozent in Deutschland, knapp hinter dem fünftgrößten Hersteller Sony Corp. Marktführer ist weiterhin Philips mit einem Anteil von rund 18 Prozent am Gesamtmarkt.

Nach eigenen Angaben gehört TTE mittlerweile zu den größten Herstellern von Fernsehgeräten, vor allem dank einer internationalen Dominanz bei Röhren-TVs. Diese verfügen zwar über eine schlechtere Bildqualität, erfreuen sich aber dennoch dank kleinen Preisen in Deutschland weiterhin großer Beliebtheit. Hier nimmt das Unternehmen in Deutschland einen Marktanteil von rund 7,3 Prozent ein.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...