Take-Two schreibt nach Umsatzeinbruch rote Zahlen

Mittwoch, 2. September 2009 14:57
Take-Two Interactive Software

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der US-Spielentwickler Take-Two Interactive Software (Nasdaq: TTWO, WKN: 914508) muss für das vergangene dritte Fiskalquartal 2009 einen höheren Verlust als im Vorjahr ausweisen, nachdem die Umsätze um mehr als die Hälfte einbrachen.

Für das vergangene Juliquartal meldet Take-Two einen Umsatzeinbruch um 68 Prozent auf 138,6 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 433,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Dabei verlor das Entwicklerstudio 55,5 Mio. Dollar oder 72 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 51,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Nettoverlust auf 66 US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Minus von 68 US-Cent je Anteil bei Einnahmen von 125 Mio. Dollar gerechnet.

Take-Two hatte bereits im Vorfeld der Zahlen bereits zwei Mal seine Umsatzprognose senken müssen. Auch für das vierte Fiskalquartal gibt sich Take-Two Chef Ben Feder wenig optimistisch. Der Manager fürchtet infolge der schwachen Wirtschaft mit einer Kaufzurückhaltung der Kunden und rechnet daher für das Gesamtjahr mit einem Verlust.

Meldung gespeichert unter: Take-Two Interactive Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...