Take-Two meldet höhere Verluste

Mittwoch, 11. März 2009 09:01
Take-Two Interactive Software

NEW YORK - Der US-Videospielehersteller Take-Two Interactive (Nasdaq: TTWO, WKN: 914508) rutscht im vergangenen ersten Fiskalquartal 2009 aufgrund höherer Kosten noch tiefer in die Verlustzone.

So meldet der Entwickler des Kassenschlagers „Grand Theft Auto“ zwar einen Umsatzanstieg um sieben Prozent auf 256,8 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 240,4 Mio. Dollar im Jahr vorher, dabei musste das Unternehmen allerdings einen Verlust von 50,4 Mio. Dollar oder 66 US-Cent je Aktie ausweisen, nach einem Minus von 38 Mio. Dollar oder 52 US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen ergibt sich für das jüngste Quartal ein Nettoverlust von 52 US-Cent je Aktie, womit Take-Two zunächst einen geringeren Verlust auswies, als von den Analysten erwartet worden war. An der Wall Street hatte man zunächst mit Einnahmen von 210 Mio. Dollar sowie mit einem Minus von 72 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Meldung gespeichert unter: Take-Two Interactive Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...