Take-Two lehnt EA-Offerte erneut ab

Mittwoch, 26. März 2008 15:06
Take-Two Interactive Software

NEW YORK - Der US-Spielespezialist Take-Two Interactive (Nasdaq: TTWO, WKN: 914508) hält weiterhin wenig vom Übernahmeangebot des Spielegiganten Electronic Arts (EA). EA hatte 2,0 Mrd. US-Dollar bzw. 26 US-Dollar je ausstehende Take-Two-Aktie geboten und war zuletzt damit direkt an die Take-Two-Aktionäre herangetreten.

Take-Two empfiehlt seinen Aktionären nunmehr, die Tender-Offerte von EA nicht anzunehmen, da das Angebot zu niedrig sei. Vielmehr wolle Take-Two strategische Alternativen prüfen, um den Wert für seine Aktionäre zu maximieren. Zuvor hatte sich Take-Two eine 10tägige Bedenkzeit ergeben, um die Offerte zu prüfen. Diese Frist war mit dem heutigen Mittwoch abgelaufen.

Take-Two hatte zuletzt Maßnahmen ergriffen, um eine feindliche Übernahme abzuwehren. Zudem wurde die jährliche Aktionärshauptversammlung vom 10. auf dem 17. April verschoben, um Aufsichtsratmitglieder zu nominieren.

Meldung gespeichert unter: Take-Two Interactive Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...