Taiwan Semiconductor Manufacturing erwartet 2009 rote Zahlen

Freitag, 23. Januar 2009 16:50
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

TAIPEI - Neben der heutigen Insolvenz von Qimonda gab es weitere Hiobsbotschaften vom Halbleitermarkt: Der Auftrags-Chiphersteller Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (WKN: 909800) rechnet für das laufende erste Quartal 2009 mit einem operativen Verlust.

Der Umsatz von Co. Ltd. gab nach endgültigen Zahlen im vierten Quartal 2008 gegenüber dem Vergleichsquartal 2007 um 31,2 Prozent nach. Wie das Unternehmen am gestrigen Abend mitteilte, sank der Umsatz von 93,86 Mio. New Taiwan Dollar auf 64,562 Mio. New Taiwan Dollar. Der Bruttoertrag ging im gleichen Zeitraum um 55 Prozent von 44,84 Mio. Dollar auf 20,2 Mio. Dollar zurück. Die Bruttomarge gab TSMC mit 31,1 Prozent an. Der operative Gewinn brach gleich um mehr als zwei Drittel auf 12,02 Mio. Dollar ein, was einer operativen Marge von 18,6 Prozent entspricht. Im vierten Quartal des Vorjahres hatte das Unternehmen einen operativen Gewinn von 36,76 Mio. Dollar gemeldet. Der Nettogewinn von TSMC fiel von 34,49 Mio. Dollar auf 12,45 Mio. Dollar. Entsprechend gab das Ergebnis je Aktie von 1,29 Dollar auf 0,48 Dollar nach.

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...