Taiwan Semiconductor erwartet Markterholung

Donnerstag, 29. Oktober 2009 16:31
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

HSIN-CHU (IT-Times) - Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (WKN: 909800) meldete heute einen Rückgang bei Umsatz und Gewinn. Dies geht aus den Ergebnissen der ersten neun Monate 2009 hervor, welche der Chiphersteller veröffentlichte.

Taiwan Semiconductor Manufacturing Co., auch unter dem Kürzel TSMC bekannt, wies einen Umsatz von 89,94 Mrd. New Taiwan Dollar (NT-Dollar) für das dritte Quartal 2009 aus. Dieser Wert verringerte sich damit gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent. Es wurde ein Nettoergebnis von 30,55 Mrd. New Taiwan Dollar erreicht, dieses lag damit auf dem Niveau des Vorjahres. Je Aktie  wurde so ein Ergebnis von 1,18 New Taiwan Dollar gemeldet.

Der Umsatz der ersten neun Monate 2009 summierte sich auf 203,64 Mrd. New Taiwan Dollar in 2009. Für die ersten neun Monate 2008 wurde ein Umsatz von 268,59 Mrd. New Taiwan Dollar ausgewiesen. Operativ entspricht dies einem Ergebnis von 58,62 Mrd. New Taiwan Dollar in 2009 nachdem in den ersten neun Monaten 2008 noch 92,41 Mrd. New Taiwan Dollar erzielt wurden. TSMC meldete einen Nettogewinn von 56,60 Mrd. New Taiwan Dollar, ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 87,88 Mrd. New Taiwan Dollar. Je Aktie kam so ein Ergebnis von 2,18 New Taiwan Dollar zustande (2008: 3,33 New Taiwan Dollar).

Meldung gespeichert unter: Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...