T-Online und IP-TV: Markt der Zukunft

Freitag, 22. April 2005 19:06

BONN / DÜSSELDORF - Längst gehört der einfache Internetzugang zum medialen alten Eisen. In Deutschland verspricht dieses Segment langfristig keine großen Wachstumsraten mehr, doch schon halten die Unternehmen der Branche nach anderen Verdienstmöglichkeiten Ausschau. Ein Beispiel hierfür ist das Internetfernsehen oder TV over IP. Mit der zunehmenden Ausbreitung von Breitbandinfrastruktur wird die technische Voraussetzung dazu geschaffen. Bei T-Online International AG (WKN: 555770<TOI.FSE>) beobachtet man das Marktgeschehen derzeit sehr genau.

Vor allem sogenannte „Triple-Play-Angebote“ in Frankreich seien interessant, sagte ein Unternehmenssprecher dem Handelsblatt. Dort werden Telefon, Internet und Fernsehen über die Telefonleitung übertragen. T-Online ist in Frankreich mit Club Internet vertreten. Hierzulande setzt das Unternehmen eher auf „Video-on-Demand“. Das Angebot besteht bereits seit November 2003, hier können Videofilme kostenpflichtig runtergeladen werden. Einen Einstieg in das Geschäft mit dem Internetfernsehen behalte T-Online sich jedoch vor, sagte der Sprecher weiter.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...