T-Mobile US muss trotz 2,3 Millionen Neukunden Verlust ausweisen

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 28. Oktober 2014 11:35
T-Mobile US Logo

BELLEVUE (IT-Times) - Obwohl der Umsatz von T-Mobile US stieg, fiel das Ergebnis in den negativen Bereich. Dies geht aus den heute veröffentlichten Geschäftszahlen des Mobilfunknetzbetreibers hervor.

In den vergangenen drei Monaten erwirtschaftete T-Mobile US Umsätze in Höhe von 7,35 Mrd. US-Dollar im Vergleich zu 6,69 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Das operative Ergebnis fiel hingegen drastisch von 297 Mio. auf 49 Mio. Dollar. Übrig bleib ein Nettoergebnis von minus 94 Mio. Dollar, welches im Vorjahr mit minus 36 Mio. Dollar noch leicht höher lag. Pro Aktie erzielte man in 2014 ein Ergebnis von minus 0,12 Dollar, in 2013 von 0,05 Dollar. T-Mobile US konnte allein im dritten Quartal 2014 insgesamt rund 2,3 Millionen Neukunden hinzugewinnen.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...