Symantec und Kaspersky spielen China-Maßnahmen herunter

Sicherheitssoftware in China

Dienstag, 5. August 2014 10:16
Symantec_new.gif

BEIJING (IT-Times) - Die Sicherheitssoftware des US-Softwarespezialisten Symantec und der russischen Kaspersky Lab wurde am Vortag von einer chinesischen Behörde von der Liste der geprüften Softwareprodukte entfernt.

Sowohl Symantec als auch Kaspersky spielen die Maßnahme der chinesischen Regierung herunter. Bei Symantec weist man daraufhin, dass Symantec-Produkte in China nicht verboten sind. Die Maßnahme betreffe außerdem nur nationale Institutionen, deren finanzielle Mittel von der Zentralregierung kommen. Regionale Regierungsbehörden und große Firmen seien von dieser Maßnahme nicht betroffen, so Symantec. Stattdessen will sich Symantec weiterhin um Regierungsprojekte in China bewerben, erklärt ein Symantec-Vertreter gegenüber Reuters.

Meldung gespeichert unter: Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...