Gegenwind für Symantec und Kaspersky in China

Sicherheitssoftware in China

Montag, 4. August 2014 10:37
Symantec_new.gif

BEIJING (IT-Times) - Die Regierung in Peking hat offenbar die amerikanische Symantec und die russische Kaspersky von der Liste der geprüften Antivirus-Softwareanbieter genommen, wie die staatlich kontrollierte People's Daily berichtet.

Das chinesische Beschaffungsamt habe stattdessen fünf Softwaremarken auf die Liste der geprüften Antivirus-Softwareanbieter gesetzt: Qihoo 360 Technology, Venustech, CAJinchen, Beijing Jiangmin und Rising. Wenig überraschend, das alle Unternehmen auf der Liste allesamt aus China sind. Mit dem Vorstoß will die Regierung in Peking offenbar die Nutzung von ausländischen Techniken in sensiblen Bereichen limitieren. Zuvor hatten die chinesischen Regierungsbehörden bereits Windows 8 von ihren Computersystemen verbannt, nachdem Microsoft den Support für Windows XP eingestellt hatte. Windows XP ist in China nach wie vor weit verbreitet.

Meldung gespeichert unter: Security

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...