Symantec enttäuscht mit Umsatz- und Gewinnausblick

Donnerstag, 29. Juli 2010 15:25
Symantec

SUNNYVALE (IT-Times) - Der amerikanische Anti-Virussoftwarehersteller Symantec (Nasdaq: SYMC, WKN: 879358) hat für das vergangene erste Fiskalquartal 2011 durchwachsene Zahlen vorgelegt. Gleichzeitig enttäuscht das Unternehmen mit einem verhaltenen Umsatz- und Gewinnausblick für das laufende Septemberquartal.

Für das vergangene Juniquartal meldet Symantec einen Umsatz von 1,43 Mrd. US-Dollar, womit die Erlöse im Vergleich zum Vorjahresquartal stagnierten. Dabei konnte Symantec zunächst einen Gewinnanstieg auf 161 Mio. Dollar oder 20 US-Cent je Aktie verbuchen, nach einem Profit von 74 Mio. Dollar oder neun US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen erwirtschaftete Symantec einen Nettogewinn von 284 Mio. Dollar oder 35 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 277 Mio. Dollar oder 33 US-Cent je Aktie im Jahr vorher. Mit den vorgelegten Zahlen konnte Symantec zumindest die Gewinnerwartungen erfüllen. Analysten hatten im Vorfeld allerdings im Schnitt mit Einnahmen von 1,47 Mrd. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Symantec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...