Süss MicroTec setzt auf steigende Chippreise

Dienstag, 12. August 2008 10:39
Süss MicroTec

MÜNCHEN - Der deutsche Hersteller von Anlagen für die Halbleiterfertigung, die Süss MicroTec AG (WKN: 722670) gab heute die Ergebnisse des zweiten Quartals 2008 bekannt. Nach einem schlechten ersten Quartal lässt die Trendwende weiter auf sich warten. 

Süss MicroTec wies im zweiten Quartal einen Umsatz von 34,4 Mio. Euro aus, der unter dem Wert des Vorjahresquartals von 37 Mio. Euro blieb. Es wurde ein EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 0 Euro gemeldet, im Vorjahr lag das EBITDA bei 3,6 Mio. Euro. Auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte nicht an die Performance von 2007 anknüpfen: Nach plus 2,2 Mio. Euro sank es nun auf minus 1,1 Mio. Euro. Süss MicroTec erzielte ein Nettoergebnis von minus 0,7 Mio. Euro (2007: plus zwei Mio. Euro). Entsprechend verringerte sich auch das Ergebnis je Aktie von plus elf auf minus vier Cent. Der Auftragseingang summierte sich allerdings auf 42,6 Mio. Euro nach 37,5 Mio. Euro im zweiten Quartal 2007. Es wurde ein Auftragsbestand von 92,2 Mio. Euro verzeichnet, was einem Wachstum um 42,3 Prozent gegenüber der Vorjahressumme von 64,8 Mio. Euro entspricht. 

Meldung gespeichert unter: Süss MicroTec

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...