Stühlerücken bei Sony - Chef der Gaming-Sparte geht

Donnerstag, 30. Juni 2011 13:05
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nun hat der Skandal um Hackerangriffe auf das PlayStation Network ein Opfer an höchster Stelle gefunden: Sony ersetzt den bisherigen President und CEO der Sparte“ Computer Entertainment“ Kazuo Hirai.

Die Nachfolge Hirais wird der bisherige Chef des Europageschäftes der Sony Corp. (WKN: 853687), Andrew House, antreten. Tief fällt Kazuo Hirai, der der Video Game-Sparte von Sony seit 2006 vorsteht, allerdings nicht. Er bleibt auch weiterhin Deputy President des Sony-Konzerns. Zudem wird er als Chairman den bislang von ihm verantworteten Unternehmensbereich Computer Entertainment künftig überwachen. Nach Mitteilung des japanischen Elektronikkonzerns werden die personellen Veränderungen zum 1. September dieses Jahres wirksam.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...