STMicroelectronics verbucht wieder Gewinn nach Steuern

Freitag, 23. April 2010 10:19
STMicroelectronics.gif

GENF (IT-Times) - Der Chiphersteller STMicroelectronics N.V. (WKN: 893438) schrieb wieder schwarze Zahlen. Dies geht aus den heute veröffentlichten Ergebnissen des ersten Quartals 2010 hervor.

STMicroelectronics erwirtschaftete einen Umsatz von 2,32 Mrd. US-Dollar nach 1,66 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Das Bruttoergebnis des ersten Quartals 2010 lag mit 876 Mio. Dollar ebenfalls deutlich über dem 2009er Wert von 437 Mio. Dollar. Es wurde ein operatives Ergebnis von minus 20 Mio. Dollar verbucht (Vorjahr: minus 393 Mio. Dollar). Als Ergebnis vor Steuern meldete STMicroelectronics einen Wert von minus 25 Mio. Euro für das erste Quartal 2010, in 2009 lag diese Kennzahl bei minus 690 Mio. Euro. Nachsteuerlich reichte es bei dem Chiphersteller indessen wieder für schwarze Zahlen: Aus einem Verlust von 541 Mio. Dollar im ersten Quartal 2009 wurde in 2010 ein Gewinn von 57 Mio. Dollar. Entsprechend notierte der Gewinn je Aktie bei sieben Cent nach einem Verlust von 62 Cent im Vorjahr. Der operative Cash Flow (netto) konnte von 139 Mio. Dollar auf 176 Mio. Dollar verbessert werden.

Meldung gespeichert unter: STMicroelectronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...