STM revidiert Quartalsprognose wegen Chip-Flaute

Dienstag, 25. Oktober 2011 11:51
STM Microelectronics

AMSTERDAM (IT-Times) - STMicroelctronics, der größte europäische Chiphersteller, kündigt ein schwaches viertes Quartal an. Die Ergebnisse könnten nicht den Schätzungen von Marktbeobachtern standhalten, da der Markt zunehmend schwächle, so das Unternehmen.

STM prognostiziert den Umsatz für das vierte Quartal nach Angaben des Nachrichtendienstes Bloomberg nun zwischen 2,15 Mrd. und 2,3 Mrd. US-Dollar. Marktbeobachter hatten den Umsatz auf rund 2,53 Mrd. US-Dollar, also deutlich höher geschätzt. Die Bruttomarge wird voraussichtlich bei etwa 33,5 Prozent liegen, Schwankungen von plus oder minus 1,5 Prozentpunkten behält sich das Unternehmen vor.

Meldung gespeichert unter: STMicroelectronics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...