SSB erhöht Prognosen für Intel

Montag, 13. Januar 2003 18:03
Intel

Intel Corp. (Nasdaq: INTC; WKN: 855681): Ein Analyst der Investmentbank Salomon Smith Barney hat die Prognosen für Intel nach oben hin korrigiert. Der amerikanische Chipgigant soll im vierten Quartal mehr verdient haben als bisher erwartet.

Die Investmentbank geht nunmehr davon aus, daß Intel im vierten Quartal 2002 15 Cents Gewinn je Aktie machen wird. Der Umsatz soll dabei 7,1 Mrd. Dollar betragen. Ursprünglich war man bei Salomon Smith Barney von einem Gewinn von 14 Cents je Aktie und einem Umsatz von 6,95 Mrd. Dollar ausgegangen. Das Kursziel wurde von 18 Dollar auf 20 Dollar hochgesetzt. Der Nettogewinn soll 2003 ferner 65 Cents je Aktie betragen, anstatt wie bisher angenommen 60 Cents. Im ersten Quartal soll der Umsatz jedoch um vier bis fünf Prozent schwächer ausfallen als im vierten Quartal.

Meldung gespeichert unter: Chips

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...