Sprint Nextel bleibt in den roten Zahlen

Mittwoch, 6. August 2008 15:34
Sprint_Nextel_logo.gif

KANSAS CITY - Amerikas drittgrößter Mobilfunknetzbetreiber Sprint Nextel (NYSE: S, WKN: 857165) ist im vergangenen zweiten Quartal 2008 in die Verlustzone gerutscht, kann aber dennoch die Erwartungen übertreffen.

Nachdem Sprint Nextel auch für das erste Quartal bereits einen Verlust ausweisen musste, nachdem Kunden absprangen, geht Sprint Nextel davon aus, dass sich dieser Trend auch im laufenden dritten Quartal weiter fortsetzen wird.

So berichtet Sprint Nextel von einem Umsatzrückgang von elf Prozent auf 9,06 Mrd. Dollar. Im Mobilfunkgeschäft verzeichnete das Unternehmen dabei einen Einnahmeschwund von 12,5 Prozent auf 7,7 Mrd. Dollar, nachdem die Gesellschaft weitere 901.000 Mobilfunkkunden verlor. Im ersten Quartal kehrten bereits 1,1 Mio. Kunden Sprint Nextel den Rücken.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...