Sprint beendet Partnerschaft mit LightSquared

Freitag, 16. März 2012 15:53
Sprint_Nextel_logo.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Mobilfunk-Carrier Sprint Nextel hat das bestehende Netzwerk-Sharing-Abkommen mit dem Anbieter LightSquared aufgekündigt. Sprint wird im Gegenzug 65 Mio. Dollar an Vorauszahlungen, die das Unternehmen bereits von LightSquared erhalten hat, wieder zurücküberweisen.

Sprint hatte LightSquared bis am Vortag eine Deadline eingeräumt, um eine behördliche Genehmigung für sein Netzwerk einzuholen. Im Rahmen des 11-Jahresabkommens, welches im Juni 2011 geschlossen wurde, wollten sich Sprint und LightSquared Netzwerkerweiterungskosten und Ausrüstung teilen, um ein high-speed Netzwerk zu betreiben, so Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...