Splunk will Kundenbasis in 2013 um 40 Prozent steigern

Big Data Softwareanalyse

Montag, 8. April 2013 08:53
Splunk.gif

SAN FRANCISCO (IT-Times) - Der amerikanische Big Data Analysesoftwarehersteller Splunk will auch in 2013 kräftig wachsen. Noch in diesem Jahr will das Unternehmen den Break-Even erreichen und seine Kundenbasis um 40 Prozent oder 2.000 Kunden steigern, berichtet Reuters.

Das US-Softwareunternehmen betreute zuletzt rund 5.200 Kunden mit 736 Mitarbeitern. In den vergangenen Jahren wuchs Splunk (Nasdaq: SPLK, WKN: A1JV4H) deutlich schneller als der durchschnittliche Softwaremarkt, allerdings operierte Splunk zuletzt noch in den roten Zahlen. Dies soll sich in 2013 ändern. Analysten gehen davon aus, dass Splunk schon im übernächsten Quartal schwarze Zahlen schreiben wird. Splunk hatte bislang viel Geld für die Einstellung weiterer Mitarbeiter und neuer Produkte investiert.

Meldung gespeichert unter: Big Data

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...