Spiele treiben App-Markt an

75 Prozent des Umsatzes in den App-Stores in Deutschland werden mit Spiele-Apps erzielt

Montag, 3. August 2015 09:41
BIU

Berlin, 3. August 2015 Spiele-Apps sind der wichtigste Treiber des App-Marktes. Drei Viertel des Umsatzes mit Apps in Googles Play- und Apples App-Store wurden im zweiten Quartal dieses Jahres in Deutschland mit Spielen erwirtschaftet. Der Anteil von Spielen am Umsatz ist in den vergangenen Jahren dabei trotz des starken Wachstums des App-Marktes konstant geblieben – in manchen App-Stores ist er sogar gewachsen. Insgesamt ist der Umsatz mit Spiele-Apps seit 2013 dabei um den Faktor 2,2 gestiegen. Das gab der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware heute im Vorfeld der gamescom bekannt. Basis sind Daten des gamescom Special Reports „The Mobile Gaming Landscape in Germany“ von App Annie, einem auf diesen Bereich spezialisierten Marktforschungsinstitut, und dem BIU. Danach ist Deutschland in Europa nach Umsatz der zweitgrößte Markt für Spiele-Apps, direkt hinter dem diesjährigen gamescom-Partnerland Großbritannien. Weltweit befindet sich Deutschland auf Platz sieben der umsatzstärksten Märkte für Spiele-Apps. „Spiele-Apps sind der Treiber des Mobile-Booms. Sie stehen nicht nur für den mit Abstand größten Umsatzanteil in den App-Stores mit einem sehr starken Wachstum in den vergangenen Jahren, sie treiben mit ihren stetig steigenden Anforderungen auch die Weiterentwicklung von Smartphones und Tablet Computern insgesamt an“, sagt Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU.

Spiele-Apps aus Deutschland weltweit gefragt

Auf dem international boomenden Markt der Spiele-Apps haben sich auch Entwickler aus Deutschland fest etabliert. Zu den erfolgreichsten Unternehmen gehören hier unter anderem Goodgame Studios, Bertelsmann, Wooga, InnoGames, flaregames, XYRALITY und ProSiebenSat.1 Games. Besonders erfolgreich sind viele der deutschen Unternehmen außer auf dem Heimatmarkt in den USA und Frankreich. Insbesondere der amerikanische Markt spielt eine herausgehobene Rolle: Mehr als ein Viertel des Umsatzes deutscher Spiele-App-Unternehmen werden dort erwirtschaftet. Schenk: „Der weltweit stark wachsende Markt für Spiele-Apps hat enorme Chancen für neue oder kleine Unternehmen in der Spielebranche eröffnet. Auch aus Deutschland konnten sich international Unternehmen etablieren. Im Vergleich zu anderen Standorten wie den skandinavischen Ländern oder den USA, in denen deutlich bessere Bedingungen für die Computer- und Videospielbranche herrschen, hat Deutschland sein Potenzial aber bisher nur teilweise nutzen können.“

Der gesamte gamescom Special Report „The Mobile Gaming Landscape in Germany“ von App Annie und dem BIU kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: http://go.appannie.com/AA_BIU_mobile_gaming_market_outlook_Germany_WW

Meldung gespeichert unter: Apps

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...