Sonys PS3 überflügelt wieder die Wii

Montag, 26. November 2007 10:45
Sony_PS3_und_Controller.jpg

TOKIO - Nachdem Sony (WKN: 853687) Ende März die Playstation 3 (PS3) in Europa auf den Markt gebracht hat, konnte bei den Verkaufszahlen in Deutschland nun zum ersten Mal die Konsole Wii des Herstellers Nintendo (WKN: 864009) überflügelt werden. Wie die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) ermittelt hat, setzte Sony im Oktober 37.000 Einheiten der PS3 in Deutschland ab, während die Wii 28.000 Mal verkauft wurde.

Die Xbox 360 aus dem Hause Microsoft ging insgesamt 12.000 Mal über die Ladentheke. Die Verkaufszahlen scheinen Sony mit der geänderten Geschäftsstrategie Recht zu geben. Nachdem die PS3 im März zum Preis von 599 Euro auf den Markt gekommen war, hat Sony Anfang Oktober eine günstigere Version zum Preis von 399 Euro eingeführt. Dieses Modell hat mit 40 Gigabyte eine kleinere Festplatte als das teurere Modell. Zudem lassen sich auf dem günstigeren Modell keine Spiele nutzen, die schon für das Vorgängermodell PS2 programmiert wurden. Kunden scheint das jedoch nicht zu stören. Der Preis bleibt im Wettbewerb der Konsolenhersteller dann doch eines der Hauptkriterien für die Käufer. Was Sony zudem beflügelt, ist die gestiegene Anzahl neuer Spiele für die PS3.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...