Sony verkauft Gracenote an Tribune

Musikdatendienst

Dienstag, 24. Dezember 2013 09:55
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony stößt weitere Vermögensanteile ab. Der japanische Elektronikkonzern verkauft den Musikdatendienst Gracenote an den US-amerikanischen Medienkonzern Tribune.

Vorbehaltlich regulatorischer Hürden soll der Deal zwischen Tribune und Sony bis April 2014 abgeschlossen sein. Sony erhofft sich durch den Verkauf von Gracenote insgesamt 170 Mio. US-Dollar an Einnahmen. Der Konzern Tribune kann durch den Zukauf hingegen das eigene Angebot des Fernseh- und Kinodatendienst TMS mit Gracenote ausbauen. Im Jahr 2008 hatte Sony noch 260 Mio. US-Dollar für das in Kalifornien ansässige Unternehmen bezahlt.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...