Sony stößt weitere Beteiligungen ab

Unterhaltungselektronik

Donnerstag, 12. September 2013 18:05
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nachdem Sony bereits Anfang des Jahres die Beteiligung an der japanischen M3 reduziert hatte, geht der Verkauf nun weiter. Die Deutsche Securities kauft die Anteile auf.

Bereits Ende Februar 2013 hatte Sony bekannt gegeben, dass man sich von 95.000 Aktien der insgesamt 886.908 in Besitz des japanischen Technologiekonzerns befindlichen Anteile trennen werde. Nun will Sony weitere Anteile an der M3, einem Institut für medizinische Forschung und Marketing, verkaufen. Ein Aktienpaket, das 155.000 der verbleibenden 791.908 Aktien beinhaltet, soll für 380,64 Mio. US-Dollar an die Deutsche Securities, ein japanisches Investment Banking Unternehmen, veräußert werden. Durch den Verkauf erhofft sich Sony einen operativen Gewinn in Höhe von 131 Mio. US-Dollar im zweiten Quartal des Fiskaljahres. Der Schritt erfolgt im Rahmen einer groß angelegten Neuordnung des Portfolios bei Sony. Trotz des Verkaufs ist Sony mit 49,89 Prozent weiterhin Hauptanteilseigner der M3 und wird auch weiterhin mit dem Unternehmen kooperieren, so der Branchendienst Digitimes.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...