Sony: Sparkurs soll Entertainment-Sparte effizienter machen

Unterhaltungselektronik

Dienstag, 19. November 2013 11:26
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony plant offenbar einen drastischen Kostenschnitt bei der Entertainment-Sparte. Der japanische Hersteller von Unterhaltungselektronik ist aktuell auf der Suche nach Möglichkeiten, um einen dreistelligen Millionenbetrag einzusparen. 

Insgesamt will die Sony Corp. bei der Film und Musik Tochtergesellschaft Sony Entertainment künftig mindestens 100 Mio. US-Dollar Kosten einsparen. Dafür haben die Japaner nun eigens das Beratungshaus Bain & Co. engagiert, um einen Überblick über sämtliche Kosten und Einsparungspotenziale zu erhalten, wie die Associated Press berichtet. Die Forderung nach mehr Effizienz steht bei Sony wohl vor allem auch in Zusammenhang mit dem neuen Hauptinvestor, Third Point LLC, der dieses Jahr einen 1,1 Mrd. Dollar schweren Anteil an dem japanischen Unterhaltungsunternehmen erworben hatte. 

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...