Sony sieht rot

Donnerstag, 22. Januar 2009 09:52
Sony

TOKIO - Noch gestern Abend waren es lediglich Gerüchte. Heute morgen wurden sie dann jedoch zum Fakt: Sony senkt die Prognose und rechnet mit Verlusten.

Wie der japanische Elektronik-Konzern und PlayStation-Hersteller erklärte, erwarte man für das Fiskaljahr 2009, welches am 31. März 2009 zu Ende gehen wird, einen Umsatz von 7,7 Billionen Yen. Verglichen mit der Prognose von Oktober, an der bis zum gestrigen Abend noch standhaft festgehalten wurde, eine Senkung der Erwartungen um 14 Prozent. Bislang war Sony von einem Jahresumsatz von neun Billionen Yen ausgegangen. Setzt man den Umsatz in Vergleich mit dem Vorjahresumsatz, ergibt sich zudem ein Rückgang um 13 Prozent. Im Fiskaljahr 2008 hatte Sony 8,87 Billionen Yen erlöst.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...