Sony senkt den Preis für seine PlayStation Vita

Spielekonsolen

Montag, 18. Februar 2013 11:06
SonyPlayStationVita.gif

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Sony dürfte wohl am 20. Februar seine neue PlayStation 4 (PS4) Spielekonsole der Weltöffentlichkeit präsentieren. Inmittelbar zuvor hat der japanische Hersteller nunmehr den Preis für seine strauchelnde PlayStation Vita in Japan gesenkt, um die Verkäufe anzukurbeln, so Reuters.

Der Preis für die 3G-Version der PlayStation Vita sinkt um 10.000 Yen (110 US-Dollar) auf 19.980 Yen (215 US-Dollar) in Japan. Auch die WiFi-Version PlayStation Vita sinkt im Preis und kostet nur noch 19.980 Yen (zuvor 25.000 Yen), teilt Sony (NYSE: SNE, WKN: 853687) in einer Stellungnahme mit. Sony hatte jüngst erst seine Absatzprognosen bezüglich der Sony Vita und der älteren PSP auf sieben Millionen Einheiten bis Ende März 2013 nach unten korrigieren müssen. Zuvor war Sony noch von 16 Millionen verkauften Einheiten ausgegangen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...