Sony plant Streichung von 8.000 Stellen

Dienstag, 9. Dezember 2008 10:51
Sony

TOKIO - Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN:  853687) will nun auch auf Auswirkungen der Finanzkrise reagieren. Das Unternehmen plant die Streichung von rund 8.000 Stellen, zudem soll auch die Investitionspolitik geändert werden. 

Ziel sei es, bis zu 100 Mrd. Yen oder rund 1,08 Mrd. US-Dollar im kommenden Jahr einzusparen. Dies werde man allerdings nicht allein durch Stellenstreichungen erreichen können. Vielmehr sei es auch wichtig, die bisherige Investitionspolitik zu überdenken und zudem gegebenenfalls sich aus unprofitableren Geschäftsbereichen zurück zu ziehen, so Presseberichte. 

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...