Sony offenbar vor Milliarden-Umsatz dank Playstation Plus-Service

Online-Spiele

Montag, 19. August 2013 12:26
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony hat mit dem Playstation Plus Service offenbar finanziell ins Schwarze getroffen. Die kostenpflichtigen Premium-Accounts sollen dem japanischen Konsolen-Hersteller nach ersten Schätzungen einen Milliardenbetrag in die Kassen spülen.

Konnte Sony im vergangenen Jahr 2012 gerade einmal 140 Mio. US-Dollar mit dem Playstation Plus Service generieren, so soll dieser Wert bis spätestens 2017 auf 1,2 Mrd. Dollar Umsatz pro Jahr anwachsen. Gründe für den prognostizierten Boom des kostenpflichtigen Premium-Accounts der Japaner sind die Einführung der Playstation 4 in diesem Sommer sowie die damit einhergehende Etablierung von Cloud-Services rund um die aktuellen Konsolenspiele, wie die Online-Ausgabe des Magazins Forbes berichtet. Während zahlreiche Online-Multiplayer Angebote künftig wohl nur noch über einen Playstation Plus Account nutzbar sind, sollen Funktionen wie beispielsweise das Teilen von Videos aus den Spielen oder das Nutzen von Netflix kostenlos bleiben.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...