Sony kündigt kostenlose Versicherung gegen Daten-Diebstahl an

Freitag, 6. Mai 2011 08:34
PlayStationNetwork.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der japanische Konsolenhersteller Sony hat aus den Datendiebstahl-Skandal nunmehr Konsequenzen gezogen. Wie das Unternehmen im offiziellen Blog-Post mitteilt, will das Unternehmen seine Nutzer mit dem kostenlosen AllClearID Plus Progamm künftig vor Hacker-Attacken und Daten-Diebstahl schützen.

Als Dienstleister wird der Sicherheitsspezialist Debix Inc fungieren, wobei zunächst nur PlayStation Network- und Qriocity-Kunden in den USA den Service nutzen können. Mit dem Kontrakt ist auch eine Versicherung verbunden, die dann greift, sollten tatsächlich Daten gestohlen werden. Jeder Nutzer ist damit nach Sony-Angaben mit bis zu einer Mio. US-Dollar versichert.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...