Sony Ericsson schließt US-Niederlassung – Entlassungen

Donnerstag, 19. November 2009 16:30
Nokia Siemens Networks Logo

ATLANTA (IT-Times) - Sony Ericsson, ein Mobiltelefon-Joint Venture von Sony Corp. und Ericsson AB (WKN: 850001), steht scheinbar vor umfassenden Umstrukturierungen in den USA. Unter anderem seien Entlassungen geplant.

Sony Ericsson soll die Schließung der Hauptniederlassung in North Carolina bekannt gegeben haben. Wie viele der 425 Mitarbeiter entlassen werden könnten, ließ man indessen noch offen. Die Schließungspläne geschähen dabei im Zusammenhang mit einem schon vorher angekündigten Restrukturierungsprogramm bei Sony Ericsson. Dies meldete das Wall Street Journal unter Berufung auf lokale Medien. Insgesamt sollen 2.000 Stellen weltweit wegfallen. Ziel ist es, auf diese Weise Kosten zu sparen und die Effizienz zu erhöhen.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...