Sony beschafft sich frisches Geld

Dienstag, 9. Juni 2009 11:19
Sony

TOKIO (IT-Times) - Der japanische Elektronikkonzern Sony Corp. (WKN: 853687) hat durch die Ausgabe von neuen Anleihen rund 220 Mrd. Yen oder umgerechnet 2,23 Mrd. US-Dollar aufgebracht.

Wie Sony in einer offiziellen Mitteilung bekannt gab, habe das Unternehmen Fünf-Jahres-Anleihen im Wert von 110 Mrd. Yen zu einem Zinssatz von 1,298 Prozent ausgegeben. Mit der Ausgabe von Drei-Jahres-Anleihen zu einem Zinssatz von 0,945 Prozent habe Sony 60 Mrd. Yen erzielt. Durch die Ausgabe von Zehn-Jahresanleihen zu einem Zinssatz von 2,068 Prozent erzielte Sony 50 Mrd. Yen, so eine Veröffentlichung auf der Unternehmens-Website. Für Sony ist dies die größte Anleihen-Emission der Unternehmensgeschichte.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...