Sony bereitet sich auf ein Leben nach der PlayStation vor

Spielekonsolen

Freitag, 12. Dezember 2014 12:04
Sony

TOKIO (IT-Times) - Bei Sony türmen sich zurzeit die schlechten Nachrichten: Es wird der mittlerweile sechste Verlust im Zuge von Quartalszahlen erwartet und ein Hacking-Angriff macht das Unternehmen mehr als gläsern. Einziger Lichtblick: Die Spielekonsolen. Doch wie lange noch?

Sony jedenfalls sucht schon nach möglichen anderen Haupteinnahmequellen, wenn sich die Konsolen einmal nicht mehr verkaufen. Wie die US-Nachrichtenagentur Bloomberg mit Hinweis auf unternehmensnahe Personen berichtet, kauft Sony zurzeit massiv Server auf, um das Cloud-Business voranzutreiben. Schon jetzt müssen Nutzer viele Spiele für die PlayStation nicht mehr physisch besitzen. Auch wenn es kontraintuitiv sein mag, dass Sony die Hardware-Sparte noch zu Erfolgszeiten kannibalisiert, sorge man für die Zukunft vor. Und die sehen die Verantwortlichen in der Cloud.

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...