Sony beauftragt AT&T als Netzanbieter für PS Vita in den USA

Dienstag, 7. Juni 2011 12:48
Sony

TOKIO (IT-Times) - Nach ersten Informationen hat der japanische Elektronikkonzern Sony das US-amerikanische Telekommunikationsunternehmen AT&T Inc. zum Service Provider für die PlayStation Vita (PS Vita) in den USA ernannt.

Jack Tretton, CEO und President von Sony Computer Entertainment America, betonte, dass das mobile Breitband-Netz von AT&T den Datentransfer sichere und dadurch die sozialen Features und Verbindungsfunkionen der PS Vita bedienen könne. Der Abdeckungsgrad und die Geschwindigkeit des mobilen Breitband-Netzes von AT&T sollen sicherstellen, dass Nutzer auf den Inhalt zugreifen und online sein können. Nutzer der PS Vita, welche auch ein AT&T-Leistungspaket beziehen, haben zudem Zugriff auf landesweit 24.000 Wi-Fi-Hotspots von AT&T. Glenn Lurie, President für den Bereich Emerging Devices bei AT&T, betonte, dass das Telekommunikationsunternehmen stolz darauf sei, als exklusiver Netzwerk-Anbieter für die PS Vita der Sony Corp. (WKN: 853687) tätig zu sein. Dies ging heute aus einem Bericht der Nachrichtenagentur PR Newswire hervor.

Meldung gespeichert unter: Sony

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...