Solarbereich verhagelt Manz die Zahlen

Maschinenbau

Freitag, 11. Mai 2012 11:49
Manz Unternehmenslogo

REUTLINGEN (IT-Times) - Die Manz AG, ein Anbieter von Produktionssystemen für die Photovoltaik- und Flat Panel Display (FPD)-Industrie, gab heute die Zahlen für das erste Quartal 2012 bekannt. Vor allem der schwächelnde Solarbereich führte zu einem rückläufigen Umsatz.

Für das erste Quartal 2012 meldete die Manz AG einen Umsatz von 44,1 Mio. Euro erzielt, der damit um 28,9 Prozent zurückging. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel von plus 0,2 Mio. Euro auf minus 4,9 Mio. Euro. Gleiches gilt für das EBT: Es lag im Vorjahr noch bei plus 0,1 Mio. Euro und nun bei minus 5,2 Mio. Euro. Damit erwirtschaftete Manz ein Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen von minus 5,4 Mio. Euro im Verglich zu minus 0,7 Mio. Euro in 2011. Das Ergebnis je Aktie betrug minus 1,2 Euro (2011: minus 0,16 Euro).

Meldung gespeichert unter: Manz

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...