Softbank und Dish Networks im Kampf um Sprint Nextel

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 16. April 2013 12:36
Sprint_Nextel_logo.gif

TOKIO (IT-Times) - Es ist ein erbitterter Kampf, in dem massenhaft Geld fließt: Softbank, eine japanische Beteiligungsgesellschaft an Telekommunikationsunternehmen, und der US-amerikanische Satellit-TV-Anbieter Dish Networks reißen sich um Sprint Nextel.

Masayoshi Son, der milliardenschwere Gründer von Softbank, will nach Angaben der Nachrichtenagentur Reuters aus dem US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreiber Sprint Nextel ein internationales Unternehmen mit Aktivitäten auch außerhalb der Vereinigten Staaten machen. Aufgrund dieser großen Pläne will sich Son nicht so einfach vom Nebenbuhler Dish Networks abhängen lassen. Im vergangenen Oktober hatte Softbank erstmalig seine Absicht verkündet, für 20,1 Mrd. US-Dollar 70 Prozent von Sprint Nextel kaufen zu wollen.

Meldung gespeichert unter: SoftBank

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...