SMIC rutscht in die roten Zahlen

Mittwoch, 10. August 2011 18:49
Semiconductor Manufacturing International (SMIC)

HUBEI (IT-Times) - Chinas größter Auftragshersteller Semiconductor Manufacturing International Corp (SMIC) hat die Ergebnisse für das zweite Quartal 2011 bekannt gegeben. Das Nettoergebnis des Chip-Unternehmens brach massiv ein.

Der Umsatz der Semiconductor Manufacturing International Corp. (NYSE: SMI, WKN: A0B892) lag im zweiten Quartal 2011 bei rund 352,38 Mio. Euro. Im Vorjahr hatte das Ergebnis bei 374,42 Mio. Dollar gelegen. Das Bruttoergebnis lag aktuell bei 50,27 Mio. Dollar, nach 59,87 Mio. Dollar im Vorjahr. Das Nettoergebnis brach massiv ein. Ein Verlust von 3,62 Mio. Dollar musste das Unternehmen hinnehmen, nach einem Gewinn von 96,29 Mio. Dollar im zweiten Quartal 2010.

Meldung gespeichert unter: Semiconductor Manufacturing International (SMIC)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...