Smartphones für 100 Euro dank Infineon und Co?

Mittwoch, 17. Februar 2010 17:58
Infineon Technologies

BARCELONA (IT-Times) - Der Smartphone Markt soll in 2010 richtig ins Rollen kommen. Die Preise für die Geräte sollen massiv sinken und so für die breite Masse an Verbrauchern interessant werden, so zumindest die Symbian Foundation.

Die ersten Symbian Smartphones sollen noch in diesem Jahr für rund 100 Euro über den Ladentisch gehen, erklärte Lee Williams, Vorsitzender der Symbian Foundation, gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Dieser Preis sei aufgrund von Subventionen möglich. Einige Produkte werden diese preisliche Grenze in diesem Jahr treffen, erklärte Williams.

Diese günstigeren Modelle werden auch andere Anbieter zu Preisreduktionen zwingen. Dadurch könnten Smartphones zukünftig für die breite Masse interessant werden. Derzeit liegt der Preis des günstigsten Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian bei rund 120 bis 130 Euro. Komponentenhersteller wir Qualcomm und die deutsche Infineon (WKN: 623100) sollen eine Schlüsselrolle bei der Herstellung der günstigen Smartphones spielen. Diese sollen Kostenreduktionen durch technische Innovationen ermöglichen.

Meldung gespeichert unter: Infineon Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...