Smartphones als ideale Reisebegleiter

Mobilfunk

Dienstag, 19. Juni 2012 11:02
BITKOM

Smartphones als ideale Reisebegleiter

- Reise-Apps erleichtern die Urlaubsplanung

- Reiseführer vor dem Urlaub herunterladen spart Roaming-Gebühren

- 2011 wurden mit Apps in Deutschland 210 Millionen Euro umgesetzt

Berlin, 19. Juni 2012

Smartphones können durch Apps zu einem nützlichen Reisebegleiter werden und Landkarten oder den einen oder anderen schweren Reiseführer ersetzen.

Flüge und Unterkunft buchen

Schon bei der Reiseplanung können die kleinen Programme weiterhelfen. Flugreisende können Apps wie Swoodoo oder Skyscanner nutzen. Die kleinen Programme helfen den günstigsten Flug zu finden. Dabei werden bis zu tausend Airlines berücksichtigt. Durch den Vergleich können Reisende oft einige hundert Euro sparen. Auch viele Airlines bieten eigene Apps an. Die Funktionen reichen dabei von der Suche nach dem passenden Flug über die Buchung bis zum Einchecken. Bei einigen Fluggesellschaften können so auch Umbuchungen vorgenommen und der Kontostand von Bonusprogrammen abgefragt werden. Viele Reiseportale wie Expedia oder HRS bieten Apps an, mit denen Übernachtungen gebucht werden können. Das Angebt der Smartphone-Programme reicht dabei von Pauschalreisen bis zu Business-Hotels. Für Spontan-Urlauber besonders interessant: Einige der Apps bieten eine Suche nach aktuell freien Hotelzimmern in der Nähe an.

Mit Reiseführern den Urlaubsort entdecken

Insbesondere bei Städte-Trips sind Smartphones mit ihrer schnellen Internetverbindung und dem eingebauten GPS-Chip zur Navigation hilfreiche Reisebegleiter. Bekannte Reiseführer wie Lonely Planet oder Marco Polo gibt es auch als App. Besonders interessant für Städteurlauber sind City-Guides: Sie enthalten viele Informationen zu wichtigen Sehenswürdigkeiten, interessanten Hotels und Restaurants sowie zu Shopping-Möglichkeiten und Kulturveranstaltungen. Viele der Reiseführer lassen sich schon vor Beginn der Reise komplett herunterladen. Das spart Roaming-Gebühren und die elektronischen Führer können auch dann genutzt werden, wenn man mal keine Mobilverbindung hat. City-Guide-Apps kosten zwischen vier und fünf Euro. Als Ergänzung zu den redaktionell aufgearbeiteten Urlaubstipps bietet sich die App Wikime an. Das Programm verknüpft den eigenen Standort mit Einträgen von Wikipedia. Dadurch lässt sich viel über die Umgebung und ihre Geschichte erfahren. Auch Apps wie Qype oder Yelp mit ihren Nutzerbewertungen zu Restaurants, Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten bieten zu den klassischen Reiseführern eine praktische Ergänzung.

Kartendienste

Auf Smartphones gibt es zudem eine ganze Reihe kleiner Helfer für Städtereisende. Kartendienste, etwa Google Maps oder Bing Maps, sind auf vielen Geräten schon vorinstalliert. Sie ermöglichen eine schnelle Orientierung in der fremden Umgebung und helfen bei der Navigation zum nächsten Ziel.

Währungsrechner

Ist man außerhalb des Euro-Raums unterwegs, sind Währungsrechner nützliche Helfer. Apps wie Reise + Geld des deutschen Bankenverbandes sind kostenlos erhältlich und bieten tagesaktuelle Umrechnungskurse an. Wechselstuben mit ungünstigen Konditionen können damit schnell erkannt werden. Außerdem sind die wichtigsten Rufnummern zur Sperrung von Bank- und Kreditkarten hinterlegt.

Wörterbücher

Bei der Verständigung vor Ort helfen Wörterbücher weiter, etwa von Pons oder Langenscheidt. Für viele Sprachen werden außerdem besondere Reise-Wörterbücher angeboten, die auch über die Sitten und Gebräuchen des Urlaubsziels informieren. Die Reise-Wörterbücher kosten als App acht bis zehn Euro.

Meldung gespeichert unter: BITKOM

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...