Smartphone-Markt legt kräftig zu - Apple verliert Marktanteile

Donnerstag, 22. Juli 2010 16:58
Apple_iPhone4_G.gif

NEW YORK (IT-Times) - Der weltweite Smartphone-Markt boomt weiter. Im zweiten Quartal 2010 wurden weltweit rund 60 Millionen Smartphones abgesetzt, ein Zuwachs von 43 Prozent gegenüber dem Vorjahr, so die Marktforscher aus dem Hause Strategy Analystics.

Smartphones zeichneten damit bereits für 19 Prozent aller weltweit verkauften Handys verantwortlich, so die Marktforscher. Nokia konnte dabei seinen Marktanteil mit 40,3 Prozent leicht ausbauen, nach 38,8 Prozent im ersten Quartal 2010. Die Nummer zwei im Smartphone-Markt, die kanadische Research In Motion (RIM), musste sich im jüngsten Quartal mit einem Marktanteil von 18,8 Prozent zufrieden geben, nach 19,1 Prozent im ersten Quartal 2010.

Auch Apple (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985) musste im zweiten Quartal Federn lassen, nachdem das Unternehmen erst Ende des Quartals sein neues iPhone 4 ins Rennen schickte. Apples Marktanteil schrumpfte in Q2 auf 14,1 Prozent, nach 15,9 Prozent im ersten Quartal 2010.

Meldung gespeichert unter: Apple

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...