SMA Solar: Lieferengpass trübt Solar-Boom

Mittwoch, 30. Juni 2010 10:43
SMA Solar Technology

NIESTETAL (IT-TIMES) - Die SMA Solar Technology AG (WKN: A0DJ6J), deutscher Hersteller von Solarwechselrichtern, fürchtet keinen Geschäftseinbruch durch die geplante Förderkürzung auf dem deutschen Solarmarkt, hat aber mit Engpässen bei einzelnen Bauteilen zu kämpfen.

SMA-Chef Günther Cramer erklärte gegenüber der <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Financial Times Deutschland, SMA werde „von der geplanten Förderkürzung wahrscheinlich weniger betroffen sein“. Schließlich liege der Exportanteil bei SMA Solar bei 42,3 Prozent und somit höher als bei anderen Solarunternehmen. Zudem sieht sich SMA Solar, anders als zum Beispiel Hersteller von Solarzellen, weniger asiatischem Preiswettbewerb gegenübergestellt.

Meldung gespeichert unter: SMA Solar Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...