Sky Deutschland vor Premiere - 2013 erstmals wieder schwarze Zahlen?

Pay-TV-Fernsehen

Dienstag, 20. November 2012 13:53
SkyDeutschland.gif

(IT-Times) - Nach dem Sky Deutschland im zweiten Quartal 2012 den Grundstein für den Turnaround gelegt hatte, geht es nunmehr langsam weiter aufwärts für den führenden Pay-TV-Sender Deutschlands. In 2013 könnten erstmals nach 2005 wieder schwarze Zahlen winken.

Analysten loben die positive Entwicklung des EBITDA und der Kundenzahlen, was sich in einem gestiegenen Aktienkurs niederschlug. In den vergangenen sechs Monaten legten Sky Deutschland-Aktien (WKN: SKYD00) von 2,25 Euro auf zuletzt rund 3,60 Euro zu. Viele Analysten sehen noch Kursspielraum nach oben. Der Grund: HD-Angebote und ein weiter steigender Umsatz pro Kunde könnten Sky im nächsten Jahr in die Gewinnzone hieven.

Sky zählt 3,21 Millionen Abonnenten - Umsatz pro Kunde steigt dank HD
Inzwischen zählt Sky Deutschland 3,21 Millionen Kunden, nachdem im jüngsten Quartal 80.000 Neukunden hinzukamen. Diese überwiesen im Schnitt 32,22 Euro im Monat an den Münchner Konzern, was Sky zumindest operativ in die schwarzen Zahlen gebracht hat, wenn auch unter dem Strich noch ein Fehlbetrag (16,5 Mio. Euro) entstand.

Die positiven Ergebnisse sind auch auf den Ausbau des HD-Angebots zurückzuführen. Insgesamt hat Sky sein HD-Angebot auf nunmehr bis zu 61 HD-Sender erweitert. Dieses Angebot wird offenbar dankbar von den Kunden angenommen.

Die Zahl der Sky Premium-HD-Kunden kletterte im jüngsten Quartal um 165.000 auf 1,34 Millionen, ein Zuwachs von 63 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erstmals abonnierten mehr als 41 Prozent alle Sky-Haushalte das Premium-HD-Angebot von Sky, heißt es aus München. Die Zahl der Sky-Welt-HD-Abos überschritt erstmals die Marke von zwei Millionen Kunden. Hier verzeichnete Sky einen Anstieg um 47 Prozent auf 2,06 Millionen Kunden.

Sky Go wächst rasant - TV von unterwegs wird immer beliebter
Positiv ist auch die Entwicklung bei Sky Go, dem TV-Programm für unterwegs, wodurch Sky-Nutzer Fernsehen auf dem iPhone oder iPad genießen können. Leider gibt es für deutsche Nutzer noch keine offizielle Android-Version von Sky Go.

Dennoch verzeichnete Sky Go bereits 8,2 Millionen Kunden-Logins im dritten Quartal 2012, ein Zuwachs von 367 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Noch in diesem Monat soll es einen eigenen Kinder-Bereich geben, der eine Auswahl von 100 Programmen speziell für Kids umfasst.

Entscheidend für den langfristigen Erfolg von Sky dürfte sein, ob sich die Münchner mit ihrem Angebot nicht nur gegen die Free-TV-Konkurrenz von ProSiebenSat1, ZDF, ARD, sondern insbesondere gegen YouTube und Amazon (Lovefilm) behaupten können.

Kurzportrait

Die in Unterföhring bei München ansässige Sky Deutschland ist Deutschlands führender Pay-TV-Sender. Anfang Juli 2009 folgte die Umbenennung in Sky, nachdem das Unternehmen zuvor unter dem Namen Premiere firmierte. Das Unternehmen ging ursprünglich im Jahr 1990 aus dem ersten deutschen Bezahlsender Teleclub hervor und baute seither sein TV-Angebot sukzessive aus.

Heute präsentiert sich Sky als ein führender europäischer TV-Konzern, der seine Programme nicht nur Deutschland, sondern auch in Österreich und teilweise auch in der Schweiz ausstrahlt. Zum Unternehmen gehören die 100%igen Tochterfirmen Sky Fernsehen GmbH & Co KG, die wiederum 100% der Anteile an der Sky Media Solutions hält, sowie die Sky Star GmbH. Gleichzeitig ist das Unternehmen an der Servicegesellschaft Sky Service Center Schwerin GmbH, der Premus Logistik und Service GmbH als auch an der Sky Hotel Entertainment GmbH beteiligt.

Sky ist mit dem Programmen Sky Cinema, Sky Cinema+1, Sky Cinema+24, Sky Action, Sky Comedy, Sky Emotion, Sky Nostalgie, Sky Cinema Hits und Sky Sport am Markt vertreten. Einzelne Programmpakete sind im Abo ab 16,90 Euro (Sky Welt) im Monat erhältlich. Weitere Programmpakete können optional hinzugebucht werden. Zuletzt betreute Sky mehr als 3,2 Millionen Abonnenten im Rahmen seines kostenpflichtigen TV-Programms. Ende 2006 übernahm Sky die Kunden des Erotik-Senders "Blue Movie" von Kabel Deutschland (KDG). Anfang 2008 wurde der Jugendsender Giga Digital Television GmbH (Giga TV) aufgekauft, der allerdings wieder eingestellt wurde. Der US-Medienkonzern News Corp hat seine Beteiligung an Sky zuletzt auf 49,9 Prozent aufgestockt.

Ergänzt wird das Pay-TV-Geschäft durch das Film- und Sportportal (sky.de, sky.at), welches mehr als 2,3 Mio. Besucher monatlich verzeichnet. Hier ist das Unternehmen auch mit seinem Internet TV-Programm aktiv. Daneben überträgt Sky auch die Bundesliga live im Internet.

Zahlen

Für das vergangene Septemberquartal meldete Sky Deutschland einen Umsatz in Höhe von 331,3 Mio. Euro und übertraf damit den Vorjahreswert um 16,5 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag nach einem Fehlbetrag in 2011 in Höhe von minus 32,7 Mio. Euro bei zuletzt plus 0,1 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Sky Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...