Sky Deutschland rät Investoren von Aktien-Verkäufen ab

Bezahlfernsehen

Mittwoch, 17. September 2014 16:36
Sky Deutschland

UNTERFÖHRING (IT-Times) - Sky Deutschland rät den Investoren von einem Verkauf ihrer Aktien an den Pay-TV Sender BSkyB-Sender ab. Der Verkauf kam im Rahmen des europäischen Zusammenschlusses von Sky in die Diskussion.

Im Rahmen des fünf Mrd. Pfund Zusammenschlusses rät Sky Deutschland den Investoren von einem Verkauf ihrer Aktien an den Tochter Pay-TV-Sender BSkyB ab. Laut Financial Times soll durch diese Empfehlung künftige Spannungen zwischen BSkyB und Minderheitsaktionären verhindert werden. Durch unterschiedliche Medien- und Telekommunikations-Unternehmenstransaktionen in ganz Europa soll nun auch ein gemeinsames Sky Europe entstehen. Zu den europäischen Playern und Medienkonzernen zählen auch US-Unternehmen wie Netflix und Liberty Global, die ihren internationalen Wirkungsbereich massiv vergrößern möchten.

Meldung gespeichert unter: Pay-TV

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...