Singulus übertrifft Umsatzerwartungen

Mittwoch, 14. Februar 2007 00:00
Singulus Technologies

KAHL AM MAIN - Der deutsche Hersteller von Anlagen zur Halbleiterproduktion, die Singulus Technologies AG (WKN: 723890) veröffentlichte heute die Zahlen für das Geschäftsjahr 2006.

Nach vorläufigen Zahlen erzielte das Unternehmen im Geschäftsjahr 2006 einen Umsatz in Höhe von 280 Mio. Euro. Damit konnte der Umsatz verglichen zum Vorjahr deutlich gesteigert werden. 2005 generierte Singulus noch einen Umsatz von 244,4 Mio. Euro. Mit den erreichten Umsatzzahlen liegt die Gesellschaft oberhalb der im November 2006 veröffentlichten Umsatzprognose. Der Auftragseingang für das Gesamtjahr 2006 lag mit 318 Mio. Euro um 28 Prozent über dem Wert des Jahres 2005 von 249 Mio. Euro. Der Auftragseingang im vierten Quartal 2006 war mit 46 Mio. Euro unter Vorjahresniveau (70,5 Mio. Euro), wobei in 2005 der Auftragseingang im vierten Quartal einen Großauftrag von mehr als 20 Mio. Euro beinhaltete. Der Auftragsbestand per 31. Dezember 2006 stieg um rund 33 Prozent auf 81 Mio. Euro (Vorjahr: 61 Mio. Euro).

Zudem bestätigt das Unternehmen die Erwartung, dass ein positives EBIT in 2006 (Vorjahr: 2,1 Mio. Euro) erzielt werden soll. „Erstmals hat unsere Diversifizierungsstrategie einen Ergebnisbeitrag geleistet. Diese Tendenz wird sich im Jahr 2007 noch verstärken“, sagte Stefan A. Baustert, CEO der Singulus Technologies AG.

Meldung gespeichert unter: Hightech Maschinenbau

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...