Singulus: Krise sorgt für rote Zahlen - Ausblick verhalten

Donnerstag, 7. Mai 2009 12:03
Singulus Technologies Unternehmenslogo

KAHL AM MAIN (IT-Times) - Der deutsche Hersteller von Produktionslinien für Optical Discs und Solarlösungen, die Singulus AG (WKN: 723890), bekam durch die Krise ebenfalls Gegenwind zu spüren. Dies geht aus den Ergebnissen für das erste Quartal 2009 hervor. 

Der Umsatz verbesserte sich von 30,3 Mio. Euro im ersten Quartal 2008 auf 35,4 Mio. Euro im ersten Quartal 2009. Allerdings war der Auftragseingang stark rückläufig: Waren 2008 noch 84,4 Mio. Euro erreicht worden, sank dieser Wert nun auf 17,4 Mio. Euro. Ähnlich verhielt es sich mit dem Auftragsbestand. Nach 109,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum wurden nun noch 52,2 Mio. Euro gemeldet. Singulus wies ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von minus 4,9 Mio. Euro aus (Vorjahr: plus 0,3 Mio. Euro). Entsprechend verringerte sich auch das Nettoergebnis auf minus 6,1 Mio. Euro nach einem ausgeglichenen Wert in 2008. Das Ergebnis je Aktie summierte sich bei minus 16 Cent (2008: plus ein Cent). Singulus reduzierte gegenüber dem ersten Quartal 2008 die Mitarbeiterzahl von 758 auf 684 Beschäftigte. 

Meldung gespeichert unter: Singulus Technologies

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...