Siemens kooperiert mit IBM

Donnerstag, 23. August 2007 16:19
Siemens

MÜNCHEN - Die Siemens AG (WKN: 723610) konnte IBM als Kunden gewinnen. Das US-Unternehmen will zukünftig Software von Siemens verwenden.

Verschiedene Anwendungen aus der neuen OpenScape-Softwarelösung von Siemens sollen im Sametime Instantmessenger von IBM zur Anwendung kommen. Sametime gehört zur Lotus Notes Suite und gilt als Alternativprodukt zur Office Communications Server-Lösung (OCS) von Microsoft. Beide Anwendungen sind noch nicht auf dem Markt erhältlich, eine Einführung wird allerdings für die zweite Hälfte des Jahres 2007 erwartet.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...