Siemens könnte 2.000 Arbeitsplätze in Deutschland abbauen

Donnerstag, 18. März 2010 18:57
Siemens

MÜNCHEN (IT-Times) - Erst gestern wurde bekannt, dass die Siemens AG (WKN: 723610) die IT-Sparte SIS spürbar umkrempeln will. Nun sind konkrete Maßnahmen bekannt geworden.

Über Entlassungen wurde schon gestern spekuliert, allerdings ging man da noch von maximal 1.000 deutschen Arbeitsplätzen aus, die in Gefahr wären. Aktuell berichtet der US-amerikanische Nachrichtensender Bloomberg, dass 4.200 Stellen abgebaut werden sollen. Davon würden 2.000 auf Deutschland entfallen. Insgesamt beschäftigt die SIS IT-Sparte von Siemens derzeit rund 35.000 Personen. Christian Oecking, CEO von SIS erklärte, dass man die Sparte langfristig profitabel gestalten wolle.

Meldung gespeichert unter: Siemens

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...